Evangelische Kirche in Deutschland

Koordination Arbeitsmedizin

In der Ev. Fachstelle für Arbeits- und Gesundheitsschutz (EFAS) mit Sitz in Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle „Koordination Arbeitsmedizin“ zu besetzen. Die EFAS ist eine unselbständige Einrichtung der EKD.

Auf der Stelle liegt die Verantwortung für die Betreuung und Weiterentwicklung des arbeitsmedizinischen Konzepts für 240.000 Beschäftigte/Mitarbeitende in den Kirchengemeinden, Kirchenkreisen/ Dekanaten und Landeskirchen innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Sie begleiten und prüfen die Dienstleistungen, die der bundesweit tätige arbeitsmedizinische Dienstleister in der konkreten Betreuung der Mitarbeitenden erbringt. Zu Ihren Aufgaben gehört die inhaltliche Ko­or­di­na­tion und Weiterentwicklung der arbeitsmedizinischen Betreuung, die Entwicklung und Durchführung von Projekten und Kampagnen sowie eine entsprechende Vortragstätigkeit. Mit der Position sind Dienstreisen in­ner­halb Deutschlands verbunden.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium der Humanmedizin und abgeschlossene fachärztliche Weiterbildung für Arbeitsmedizin
  • mehrjährige arbeitsmedizinische Erfahrungen
  • Interesse an arbeitsmedizinischen Grundsatzthemen sowie Neuerungen
  • Spaß an konzeptionellem und strategischem Denken und Handeln
  • Freude an der Information von Menschen und Institutionen
  • Sie sind Mitglied in der evangelischen Kirche

Wir bieten

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einem der Aufgabe angemessenen Entgelt nach der Dienst­ver­trags­ordnung der EKD
  • oder ein Dienstverhältnis in einem Kirchenbeamtenverhältnis auf Zeit für zunächst sechs Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung (bei Vorliegen einer Beurlaubung aus einem laufenden öffentlich-recht­lich­en Dienstverhältnis)
  • flexible Arbeitszeitregelungen (Gleitzeit)
  • ein „berufundfamilie“-zertifiziertes Arbeitsumfeld
  • Sozialleistungen des öffentlichen/kirchlichen Dienstes, insbesondere bei Einstellung in ein Arbeits­ver­hält­nis eine attraktive betriebliche Altersversorgung und einen Familienzuschlag

Aufgrund der anfallenden Reisetätigkeit ist die Position für Schwerbehinderte nur eingeschränkt geeignet.

Für Fragen steht Ihnen Herr Oberkirchenrat Detlev Fey (0511/27 96-253) gern zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per Mail bis zum 31. Mai 2019 an die

Evangelische Kirche in Deutschland
Personalreferat
Herrenhäuser Straße 12
30419 Hannover

Bewerbungen@ekd.de