fachaerztejobs.de

Neuigkeiten

Zu viel Vitaminpräparate

Laut der Nationalen Verzehrstudie II des Max-Rubner-Institutes, nimmt jeder 4. Deutsche Vitaminpräparate zu sich, die er gar nicht nötig hat.

Der Glaube, sich mit Vitamin-Nahrungsergänzungsmitteln etwas gutes zu tun, ist weit verbreitet und mag auch bis zu einem gewissen Punkt stimmen, jedoch kann die Überversorgung für den Körper schädlich sein.

Laut der Nationalen Verzehrstudie II des Max-Rubner-Institutes, nimmt jeder 4. Deutsche Vitaminpräparate zu sich, die er gar nicht nötig hat.

Der Glaube, sich mit Vitamin-Nahrungsergänzungsmitteln etwas gutes zu tun, ist weit verbreitet und mag auch bis zu einem gewissen Punkt stimmen, jedoch kann die Überversorgung für den Körper schädlich sein.
Des Weiteren ergab die Studie, das meist die Menschen zu den Ergänzungsmitteln griffen, die sich auch so schon gesund genug ernährten.
30 % der Frauen und 19% der Männer nehmen regelmäßig Mittel für Vitam A, C, E, Calcium und Magnesium zu sich.
Besonders der dadurch erreichte, empfohlene Höchstwert von Vitamin A und Magnesium, wird von jedem Sechsten überschritten.