fachaerztejobs.de

Neuigkeiten

Vitamin C lindert Nebenwirkungen von Nikotin während Schwangerschaft

Eine amerikanische Studie zeigt nun auf, dass die Einnahme von Vitamin C von werdenden Müttern die rauchen, die Risiken bezüglich der Lungenentwicklung bei den Kindern vermindern können.

Eine amerikanische Studie zeigt nun auf, dass die Einnahme von Vitamin C von werdenden Müttern die rauchen, die Risiken bezüglich der Lungenentwicklung bei den Kindern vermindern können.

Die randomisierte klinische Studie, die von C. Mc Evoy von der Oregon State University in Kooperation mit dem Lins Pauling Institute durchgeführt wurde und dessen Ergebnisse auf der Jahrestagung der American Thoracic Society in San Diego präsentiert wurden, umfasst 179 Frauen, die trotz Schwangerschaft nicht auf den Nikotinkonsum verzichten wollten.
Untersucht wurde, inwieweit die Gabe von Vitamin C die Entwicklungsrisiken für die Lungen der ungeborenen Kinder minimieren kann.

Die Frauen wurden per Zufallsprinzip in zwei Gruppen aufgeteilt, von denen eine Gruppe täglich 500mg Vitamin C einnahm und die andere Gruppe lediglich Placebo-Kapseln erhielt. Die Lungenuntersuchung und der Stand deren Entwicklung 72 Stunden nach der Geburt des Kindes wurde als primärer Endpunkt der Studie festgelegt. Der Entwicklungsstand der Lunge wurde zum einen mittels dem Quotienten aus PTEF, „peak tidal exspiratory flow“ und TE, „time of exspiration“ ermittelt, durch jenen Anzeichen auf obstruktive Lungenerkrankungen bei den Säuglingen geliefert werden und zum anderen durch die passive respiratorische Compliance, um die Entfaltung der Lunge zu messen.
Sowohl bezüglich der Lungenentfaltung, als auch hinsichtlich obstruktiven Lungenerkrankungen konnte bei der Gruppe der Säuglinge, dessen Mütter Vitamin C einnahmen, positivere Ergebnisse registriert werden, jene sich nicht groß von den Ergebnissen Neugeborener unterschieden, dessen Mütter Nichtraucher sind.

Eine Untersuchung ein Jahr später zeigte jedoch, dass die Ergebnisse der Kinder aus beiden Gruppen keine signifikanten Unterschiede mehr aufwiesen.

Somit kann Vitamin C zwar zur Einnahme während der Schwangerschaft für Frauen die rauchen empfohlen werden, da auch keine Nebenwirkungen bekannt sind, dennoch ist es vorrangig, werdenden Müttern vom Rauchen während und in den ersten Jahren nach der Schwangerschaft abzuraten, da die Kinder zuerst über die Plazenta mit dem Nikotin belastet werden und im Anschluss durch das Passivrauchen.

Die detaillierte Studie wurde in der Fachzeitschrift JAMA veröffentlicht.