fachaerztejobs.de

Neuigkeiten

Neues Modell zur Risikoeinschätzung von Brust-, Eierstock-, und Gebärmutterkrebs

Brust-, Eierstock-, und Gebärmutterkrebs sind die häufigsten Krebsarten bei Frauen.
So verstarben im Jahr 2008 weltweit 140.000 Frauen an Eierstockkrebs, 460.000 Frauen an Brustkrebs und weitere 74.000 an Gebärmutterkrebs.
Um diese hohe Zahl zu verringern, indem die Wahrscheinlichkeit zu erkranken eingeschätzt wird und entsprechende Maßnahmen zur Vorsorge getroffen werden können, entwickelten Forscher des National Cancer Institutes in Maryland eine neues Verfahren zur Früherkennung.
Möglich ist dies, da die Krebsarten viele gemeinsame Einflussfaktoren, nämlich Hormone haben. Für das Modell werden folgende Angaben der Frau benötigt :

  • Alter
  • Alter bei der 1. Regelblutung
  • Alter bei der Geburt des ersten Kindes
  • Alter beim Eintritt der Menopause
  • BMI
  • Anzahl der Kinder
  • Anwendung einer Hormontherapie
  • Konsum von Alkohol & Tabak
  • Vorbelastung für Eierstock- oder Brustkrebs durch Fälle in der Familie

Des Weiteren berücksichtigten die Mediziner die ausgewerteten Daten aus mehreren Sammelstudien, um diese mit ihrem Modell zu vergleichen.
Das Verfahren bietet den großen Vorteil, dass es die sichere Wahrscheinlichkeit angibt, mit der die Patientin an einer der Krebsarten erkranken könnte.

Veröffentlicht wurde die detaillierte Studie in der „PLOS Medicine“.