fachaerztejobs.de

Neuigkeiten

Medizintechnik : Rucksack für Ärzte in Entwicklungsländern

Die medizinischen Umstände in Entwicklungsländern sind meist sehr schlecht, vor allem mangelt es an ausreichender Hygiene und einer guten Medikamentenversorgung. Des Weiteren kommen zum Beispiel in Äthiopien nur drei Ärzte auf 100.000 Menschen, in Deutschland sind es hingegen 3 : 370.

Die medizinischen Umstände in Entwicklungsländern sind meist sehr schlecht, vor allem mangelt es an ausreichender Hygiene und einer guten Medikamentenversorgung. Des Weiteren kommen zum Beispiel in Äthiopien nur drei Ärzte auf 100.000 Menschen, in Deutschland sind es hingegen 3 : 370.

Ein Rucksack für Ärzte soll die schon bald die hygienischen Bedinungen in Entwicklungsländern verbessern. Entwickelt wurde dieser von dem Wirtschaftswissenschaftler M. Reh und dem angehenden Ingenieure P. Odernheimer.
Der sogenannte Tornister, der mit Solarenergie arbeitet und Ende des Jahres in Produktion gehen soll, kann nicht nur verschmutztes oder salziges Wasser reinigen, sondern auch durch Erzeugung von Kälte und /oder Hitze Medikamente kühl lagern und Operationsbesteck sterilisieren.
Somit optimieren sich die Umstände bei Operationen, Behandlungen von Wunden und bei der Herstellungen von Infusionen.

Einziger Nachteil des Tornisters : Er wiegt 25 kg und soll ca. 4.000€ kosten.