fachaerztejobs.de

Neuigkeiten

Koffein in hoher Dosis schädlich?

Die meisten Menschen machen sich über die Nebenwirkungen von Koffein keine Gedanken und nehmen daher über die Maßen viel Koffein zu sich. In Dänemark sind es ein Drittel der Bevölkerung, während es in Deutschland 14% sind.

Die meisten Menschen machen sich über die Nebenwirkungen von Koffein keine Gedanken und nehmen daher über die Maßen viel Koffein zu sich. In Dänemark sind es ein Drittel der Bevölkerung, während es in Deutschland 14% sind.

Doch wie viel Koffein ist wirklich ungesund?
Damit beschäftigte sich die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (kurz EFSA) in Parma. Laut einem EFSA Gutachten sollte die Menge für einen gesunden Menschen bei 200 mg pro Getränk und 400 mg pro Tag liegen. Wenn wir an Koffein denken, dann fällt uns als erstes an Kaffee ein. Eine Tasse Kaffee a 200 ml enthält 90 mg Koffein. Eine Tasse Espresso a 60 ml enthält 80 mg, das heißt 4 Tassen Espressi am Tag sind unbedenklich. Allerdings sollte man dann auf Energy-Getränke (80 mg pro 0,25 l-Dose), Schwarzen Tee (50 mg pro Tasse), Cola (40 mg pro 0,3 l-Dose) und selbst Vollmilchschokolade (100 mg enthalten 20 mg Koffein) und Zartbitterschokolade (100 mg enthalten 40 mg Koffein) verzichten.

Ein hoher Konsum von Koffein innerhalb eines kurzen Zeitraums hat eine negative Auswirkung auf unser Zentrales Nervensystem. Man ist leichter reizbar, ängstlicher und wird schneller nervös. Eine Einnahme kurz vor dem Schlafen gehen kann zu Einschlafstörungen führen und zur Verkürzung der Schlafdauer. Koffein verursacht unter anderem gesteigerten Blutdruck, grade bei Sportlern, die Krafttraining machen, kann es bis zu 2 Stunden später dazu führen. Beim Ausdauersport konnte ein Rückgang der myokardialen Durchblutung festgestellt werden. Daher empfehlen Experten kurz vor dem Sport keine Koffeinhaltigen Lebensmittel zu sich zu nehmen. Auf langfristige Sicht konnte keine negative Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System beobachtet werden. Selbst in Kombination mit Alkohol ist die Einnahme von Koffein unbedenklich.

Schwangeren Frauen wird allerdings davon abgeraten eine zu hohe Dosis zu sich zu nehmen. Es konnten fetale Wachstumsstörungen und ein niedriges Geburtsgewicht damit in Verbindung gebracht werden. In einer Studie war jedoch kein Grenzwert erkennbar. Experten halten einen Konsum von bis zu 200 mg pro Tag jedoch für unbedenklich.

©Netjobs Bamberg