fachaerztejobs.de

Neuigkeiten

Eisen, wichtiger Nährstoff während der Schwangerschaft

Die Forscher um Dr. Batool Haider von der Harvard School of Public Health in Boston beschäftigten sich ausgiebig mit der Problematik des Eisenmangels während der Schwangerschaft.
Die Ergebnisse zeigen, wie wichtig Eisen für Schwangere ist, da Eisenmangel die Hauptursache für Mangelgeburten und Anämien ist.

Die Forscher um Dr. Batool Haider von der Harvard School of Public Health in Boston beschäftigten sich ausgiebig mit der Problematik des Eisenmangels während der Schwangerschaft.
Die Ergebnisse zeigen, wie wichtig Eisen für Schwangere ist, da Eisenmangel die Hauptursache für Mangelgeburten und Anämien ist.

Die Forscher bezogen sich bei ihrer Studie auf 44 Kohortenstudien mit 1,8 Millionen und auf 48 randomisierte Interventionsstudien mit 17,793 Schwangeren.
Wurde der Eisenhaushalt kontrolliert, veränderten sich die Zahlen der Mangelerscheinungen :

  • Rückgang der Eisenmangelanämien um 60 Prozent
  • Verbesserung des Geburtsgewicht um durchschnittliche 41,2 Gramm
  • Kinder mit zu niedrigem Gewicht bei der Geburt ging um 19 Prozent zurück
  • Rückgang der Frühgeburten um 16 Prozent

Pro 10mg Eisen verringert sich das Risiko, dass die Mutter an einer Blutarmut leidet um 12 Prozent, das Kind nimmt um 15g Gewicht zu und das Risiko einer Mangelgeburt geht um 3 Prozent zurück.

Ein Drittel aller Schwangeren leiden laut Experten an einem Eisenmangel, das sind 32 Millionen Schwangere. In Ländern, in der die gesundheitliche Versorgung schlecht ist, kann es sogar das Leben der Schwangeren und des Kindes gefährden. Eine Anämie führt zu einem schlechteren Sauerstofftransport, wodurch vor allem der Embryo geschädigt wird.